Bildung & Sprache

Sprachbildung in der Kita – alltagsintegriert und interkulturell

Eine früh einsetzende alltagsintegrierte und durchgängige Sprachbildung unter Einbezug der Eltern zählt zu den Erfolgsfaktoren der Sprachbildung. Eine passgenaue Qualifizierung der pädagogischen Fachkräfte ermöglicht eine zielführende und nachhaltige Förderung von Deutscherwerb und migrationsbedingter Mehrsprachigkeit.

Vor diesem Hintergrund starteten das Amt für multikulturelle Angelegenheiten und Kita Frankfurt der Stadt Frankfurt am Main im April 2015 das ämterübergreifende Kooperationsprojekt „Sprachbildung im interkulturellen Alltag – SiA“. Das Projekt unterstützte Kinderzentren und zielte darauf ab, ihre einrichtungsspezifischen Angebote und Strukturen zur Sprachbildung unter besonderer Berücksichtigung interkultureller und alltagsintegrierter Aspekte weiterzuentwickeln und im Rahmen des Gesamtkonzepts nachhaltig umzusetzen. Die Handreichung greift verschiedene Aspekte einer gelingenden Sprachbildung auf.

 

Haben Sie Interesse an dieser Publikation?

Kostenfrei bestellen lässt sie sich unter publikation.amka@stadt-frankfurt.de. Als digitale Version steht sie hier bereit:

Download (956.27 KB)