Vielfalt am Main

Ehemalige Parade der Kulturen in Frankfurt 2018

Vielfalt am Main (VaM) ist das Nachfolgeprojekt der vom Frankfurter Jugendring seit 2003 organisierten Parade der Kulturen. Doch nicht nur der Name des Events hat sich geändert.

Unter Einbeziehung verschiedener Akteur:innen wurde die Veranstaltung neu konzipiert und setzt nun den Fokus auf Vielfalt. Mit „Vielfalt am Main“ wird die gesamte Vielfalt des Frankfurter Stadtbildes präsentiert und für ein offenes, akzeptierendes Frankfurt plädiert.

Es soll Raum für Vielfalt in Frankfurt „eingenommen“ werden, Raum für Empowerment bereitgestellt und Raum für Austausch zwischen Teilnehmenden und Besuchenden ermöglicht werden. Migrantische Selbstorganisationen, Gruppen, die die geschlechtliche und sexuelle Vielfalt Frankfurts, unterschiedliche Altersgruppen, Religionen und Weltanschauungen, sowie Frankfurter:innen mit Behinderung, Schwarze Frankfurter:innen, Frankfurter:innen auf Colour und sozial benachteiligte Personen einstehen, erhalten hier eine Bühne und Plattform.

Über 250 Personen, meist aus Jugendverbänden, helfen bei der Veranstaltung freiwillig mit. Sie leiten die Demonstration an und stellen die Ordner:innen, gestalten das Kinderprogramm und koordinieren das Programm auf den Bühnen. Die Stände auf dem Markt am Frankfurter Mainkai werden ausschließlich von nichtkommerziellen Organisationen betrieben. Sie bieten kulinarische Köstlichkeiten, Kunsthandwerk aus den unterschiedlichsten Regionen an und leisten wichtige Informations- und Bildungsarbeit.

Mit dem Demonstrationszug soll ein Zeichen für Akzeptanz und Vielfalt gesetzt werden. Jedoch spiegeln sich diese Werte auch auf den Bühnen und jedem einzelnen Stand wider. Veranstaltet wird Vielfalt am Main vom Frankfurtert Jugendring (FJR), finanziell gefördert durch das Jugend- und Sozialamt und das Amt für multikulturelle Angelegenheiten der Stadt Frankfurt am Main. Der FJR ist die Dachorganisation von 29 Verbänden, die sich mit Kinder- und Jugendarbeit befassen. Als Interessenvertretung für Kinder und Jugendliche und als ein Forum für ehrenamtliches Engagement leistet der FJR einen Beitrag zur sozialen Gestaltung der Stadt.

 

 

Jede:r kann mitmachen!

Jede:r kann mitmachen! Alle interessierten Gruppen können sich für das Bühnenprogramm, einen Marktstand und die Demonstration anmelden.